Blisterabteilung:
Gut verpackt

Curablist ist das innovative und vollautomatische Medikamentenversorgungs-system der Apotheke am Messepark. Die Medikamente werden dabei patienten-individuell in Blistertütchen eingeschweißt und sorgen somit für eine sichere und einfache Lösung für Patienten, Pflegeeinrichtungen, Ärzte, Krankenkassen und Heimaufsichten.

Die Verblisterung wird bereits seit über 20 Jahren im Ausland und in deutschen Krankenhäusern praktiziert. Erst seit dem Jahr 2006 ist durch gesetzliche Regelungen die Möglichkeit gegeben, Arzneimittel auch außerhalb von Krankenhäusern für Alten- und Pflegeheime zu verblistern.

Bei unserer Verblisterungsmaschine handelt es sich um eine hochmoderne Anlage, die mit neuester Technik ausgestattet ist. In der Maschine befinden sich Kassetten, die mit den entsprechenden Medikamenten befüllt sind. Gesteuert wird die ganze Anlage durch eine validierte Software, die sämtliche Patienten- und Medikamentendaten beinhaltet.

 

Wie funktioniert „maschinelle Verblisterung“?

 

Beim maschinellen Verblistern werden vollautomatisch Tabletten aus Medikamentenkasetten in kleine Einwegtütchen eingeschweißt. Diese hängen in einer Endlosreihe aneinander und werden pro Bewohner in einem praktischen und sicheren Blisterspender aufgerollt. Zur Entnahme reißt man ein Tütchen nach dem anderen von der Blisterschlange ab.

Die automatische Befüllung der Tütchen ist mehrfach abgesichert, da jede Medikamentenkassette über einen Barcode verfügt, der somit eindeutig identifiziert werden kann. Damit ist ausgeschlossen, dass versehentlich falsche Medikamente eingeschweißt werden. Die Medikamente werden individualisiert und mit den jeweiligen Einnahmezeitpunkten versehen in Boxen angeliefert.

Das Verblistern der Medikamente in sogenannte Wochenblister (Wochentütchen) erfolgt mithilfe einer computergesteuerten Verblisterungsmaschine. Die einzelnen Blisterinhalte und die jeweiligen System gescannt und gespeichert.

Bei Reklamationen kann somit jederzeit eine lückenlose Nachprüfung  gewährleistet werden. Die erforderliche Arzneimittelsicherheit, sowie die notwendigen hohen Hygienestandards werden durch den Einsatz eines speziell erarbeiteten Qualitätsmanagements gewährleistet.

Für individuelle Medikationen und Einnahmezeitpunkte fordert die Maschine die benötigten Medikamente aus der Kassette an. Nach der Befüllung der kleinen Beutel werden diese durch die Anlage verschweißt.Zur Sicherstellung der richtigen Befüllung werden die Blisterstreifen durch ein fotooptisches Erkennungssystem transportiert und dort Bilder zur Dokumentation gemacht. Die Pflegeeinrichtungen erhalten zusätzlich ein Datenblatt mit Fotos der Tabletten zur Identifikation und Kontrolle.

Der praktische Bilsterspender für Heime: Optimale Sicherheit und perfekter Überblick.

Individuelle Medikation

Maschinelle Verblisterung